2. Liga: Nichts für schwache Nerven

Der TVZ gewinnt die Partie gegen Lenzburg vor heimischer Kulisse denkbar knapp mit 21:20.

Eine über weite Strecken sehr enge und knappe Partie schien sich nach der Pause (11:10) zu Gunsten der Gastgeber zu entscheiden. Mit zwischenzeitlich 5 Zählern Vorsprung konnte sich der TVZ nach der Pause absetzen. Eben so rasch kam Lenzburg aber in der Folge zurück und übernahm seinerseits die Führung.

Zum Schluss behielt der TVZ die Nerven und zwang das Glück auf seine Seiten. Bis zur Sirene verteidigten die Thutstädter mit allen Mitteln das eine Tor Vorsprung. Der letzte Freiwurf der Lenzburger nach Ablauf der regulären Spielzeit änderte daran glücklicherweise auch nichts mehr.

Dank dem Sieg geht Zofingen im „ewigen Duell“ gegen Lenzburg damit mit 11:10 Siegen in Führung. In der Meisterschaftstabelle hieven die zwei Punkte den TVZ auf Rang 4.