Wegen Coronavirus: Minihandball Festival und Schulhandball-Turniere im Mai abgesagt

Die im Mai geplanten Sportveranstaltungen in der Handballförderung finden aufgrund der weiter angespannten Pandemie-Situation nicht statt. Der Schweizerische Handballverband (SHV) hat diese Woche die noch ausstehenden Turniere ohne Ersatz abgesagt. Das betrifft auch das Minihandball-Festival in Zofingen.

Zwischen dem 2. und 13. Mai hätten in den verschiedenen Regionen die regionalen Schulhandball-Meisterschaften (RSM) stattfinden sollen, im Juni das finale Turnier der Schulhandball Schweizermeisterschaft (SHSM). Am 16. und 17. Mai war in Zofingen zudem das 39. Minihandball-Festival mit rund 900 Teilnehmern vorgesehen. Um die Planungssicherheit für die beteiligten Teams, Partner und Veranstalter gewährleisten zu können, hat sich das Ressort Handballförderung des SHV nun entschlossen, die Termine ohne Ersatz abzusagen.

«Wir wissen, wie sehr sich die Teams und Schulklassen auf die Anlässe gefreut haben. Darum haben wir bis zuletzt die Option einer Durchführung offenlassen wollen», sagt Daniel Willi, Ressortleiter Handballförderung zu dem Entscheid. «In Anbetracht der heutigen Lage ist es aber mehr als unwahrscheinlich, dass wir im Mai bereits wieder Sportanlässe mit mehreren hundert Teilnehmern organisieren können.»

Raffaela Hitz, Präsidentin OK des Minihandball Festivals erklärt: «Wir haben bereits vor zwei Jahren mit den Vorbereitungen für das Festival begonnen, dementsprechend schmerzt uns diese Absage sehr. Aufgrund der aktuellen, sehr einschneidenden, Ausnahmesituation wäre eine Durchführung aber nicht vertretbar.»

Zurzeit klärt der SHV mit den verschiedenen lokalen Veranstaltern die kommenden Ausgaben der RSM, SHSM und des Minihandball Festivals ab. Über genaue Termine wird zu einem späteren Zeitpunkt informiert.

Quelle: Handballförderung

https://www.handball.ch/de/news/2020/wegen-covid-pandemie-kinderhandball-veranstaltungen-im-mai-abgesagt/